Start-Stipendien Mode des Bundeskanzleramts Österreich

About This Project

Start-Stipendien Mode des Bundeskanzleramts Österreich

 

 

In dieser Ausstellung zeigt Kurator Markus Jagersberger die Arbeiten von acht Modeschaffenden, die in den vergangenen acht Jahren mit Start-Stipendien des Bundeskanzleramts Österreich unterstützt wurden: Nedra Chachoua, Astrid Deigner, GON, A__AK, Natures of Conflict, Aya Nonogaki, SRIZA und Jana Wieland.

 

Der Ausstellungsraum ist dunkel – es gibt Lücken in der Wahrnehmung, fahles Flackern von Licht, eine abstrakte Soundscape.

Unter der Regie des Künstlers Milan Mladenovic werden Videos produziert welche die Mode, Charaktere der Darsteller und die Modelabels in eine neue Narration, abseits vom Laufsteg, verweben.
Die fragmenthaften Sequenzen stehen in variablen Rhythmen zu einander und werden auf im Raum arrangierten Screens gezeigt und in Kommunikation untereinander gesetzt.
Mehrere Videoausschnitte, synchronisiert und zufällig aneinandergereiht, entwickeln in einem verfremdenden Duktus, neue Zusammenhänge und Diskurse im Raum – Mode, das Model, der Mensch und die Wahrnehmung.

 

Mit dem Soundkünstler Harald Stojan wird eine raumschaffende Mehrkanal-Soundinstallation, die die Wahrnehmung in Irritation führt und gleichzeitig in Verbindung zu dem visuellen Input steht, geschaffen. Die Abstimmung auf die Architektur des Raumes, lässt eine erfahrbare Immersion dessen Akustik entstehen, die sich durch das Hindurchbewegen in konstantem Flux befindet. Sounds der Videos tauchen stellenweise im Raum auf und live aufgenommene Geräusche der Besucher werden verfremdet und wieder in den Raum zurückprojeziert.

 

Eine sonisch mögliche Welt wird propagiert, die psychoakustische und phänomenologische Mechanismen nutzt – Realitätserwartungen hinterfragt – die nicht zuletzt auf der Entkoppelung des visuellen und auditiven beruhen.

 

Die Diversität der Designerinnen, die Unterschiedlichkeit der Videoarbeiten, sie verbinden sich für Momente in der Synchronität von Bild und Ton, bevor wieder Trennung folgt und eigene Spuren gezogen werden.

 

 

 

Markus Jagersberger ist Landschaftsdesigner, Stylist und Künstler. Unter dem Namen Markus And His Flowers realisiert er temporäre Installationen für Schaufenster, Galerien und private Räumlichkeiten. Für die Abschlusspräsentation des Kolleg für Mode_Design_Textil der Herbststraße ist er dieses Jahr wieder als Creative Director tätig.
 
Milan Mladenovic lebt und arbeitet in Wien als Medienkünstler. Nach dem mit Auszeichnung bestandenen Studium für Transmediale Kunst in der Klasse Brigitte Kowanz erhielt er den Preis der Kunsthalle Wien. In seinen Videoarbeiten schafft er durch eine minimale Verschiebung der Wahrnehmung eine definierte Illusion von Realität.
 
Harald Stojan lebt und arbeitet in Wien als Klangkünstler, Performer und Tontechniker und oszilliert zwischen zeitgenössischer Musik, Performance und bildender Kunst. Im breiten Feld der Klangkunst umfasst sein künstlerisches Schaffen elektroakustische Kompositionen, Soundinstallationen, Arbeiten für Film, Tanz und Theater sowie live Performances als Soloperformer (h_ri).

Category
Festival 2017, Parcours
Tags
A__AK, Art, Astrid Deigner, Ausstellung, Aya Nonogaki, Bundeskanzleramt, exhibition, Fashion, GON, Harald Stojan, Jana Wieland, Markus Jagersber, Milan Mladenovic, Natures of Conflict, Nedra Chachoua, SRIZA, Startstipendium Mode