Zukunftsstoff – Smarte Textilien im Gespräch

Textilien

Zukunftsstoff – Smarte Textilien im Gespräch

Sophie Skach bringt in ihrer Arbeit Modedesign und Computerwissenschaft zusammen. Der aktuelle Fokus ihres Schaffens liegt auf der Erforschung von Anwendungsbereichen elektronischer Textilien, deren futuristische Materialien als Hilfe und Erweiterung für den menschlichen Körper genutzt werden sollen.

Beim Take Festival präsentierte sie am Samstag beeindruckende Beispiele aus dem Bereich der neuen (Textil-) Technologien, die schon bald ihren Weg in den Alltag der Gesellschaft finden könnten – etwa als wärmende Kleidung aus speziell wärmeleitenden Garnen, oder temperaturmessende Wundverbände.

Textilien

© Naa Teki Lebar

Sicher wird es in den kommenden Jahren immer mehr Innovation im Bereich der smart fabrics geben, die den Menschen den Alltag enorm erleichtern wird.

 

Pia Gärtner
pia_gaertner@yahoo.de

Kann schreiben seit 1997. Am liebsten über Kunst, Musik, Popkultur oder Genderissues - Constructive. Studien: BA Kultur- und Sozialanthropologie / Universität Wien. MA Journalismus und Neue Medien / FH WKW WIEN