takefestival Tag

  • All
  • AFA
  • Art
  • Blogger
  • Fashion
  • Festival 2016
  • Festival 2017
  • Festival 2019
  • Film
  • Jury
  • Music
  • Parcours
  • Photo

Virtualität trifft Digitalität. Illusion umarmt Routine. Magenta küsst Purpur. Und Stephka von FabricFabrik entführt uns in neue Dimensionen.  An einem Ort an dem die eigenen Muster verschwinden und man in eine dramatische Welt der Daten eintaucht, begeben wir uns in die Ungewissheit. Auf der Suche nach...

Geschlechtsspezifische und traditionelle Rollenverteilungen sind so 2018. Die oberösterreichische Fotografin Kerstin Hammerschmid zeigt eine neue, frische Sicht auf die Schönheit des Menschen. Die Revolution startet und wir befreien uns von unseren veralteten Vorstellungen von Ästhetik und Tradition.  Mit Platz für frische Eindrücke werfen wir einen Blick...

Stark und ins Auge stechend präsentiert sich das Corporate Design des Take Festival. Mit einem Schwarz-Weiß-Kontrast und einer serifenlosen Typografie verweist man auf Minimalismus und lässt die Bilder und Texte der Künstlerinnen und Künstler sprechen.  „We are walking the walk rather than talking the talk.“ – So lautet...

Die französisch- japanische Künstlerin Elsa Okazaki übernahm diesmal das Konzept und die Fotografie der Kampagne für das diesjährige Take Festival. Unter dem Motto „the future is?“ erstellte sie in Zusammenarbeit mit dem studio VIE, Max Märzinger und den jungen Modedesigner*innen Wiens, einen zukunftsorientierten, farb- und unterschiedsblinden Blick...

Manchmal sehr subtil und manchmal zum Schreien. Es geht um das Gefühl! Leonie Kohut macht den Beobachter zum Beobachteten und zeigt einen kritischen Blickwinkel auf Kleidung, Kunst und Körper. Die Künstlerin präsentiert im Rahmen des Take Festival Parcours eine Installation mit Tiefgang und der unretouchierten Wahrheit...

Mit Pastellfarben und Silhoutten mit flächigem Volumen hat die österreichische Designerin Marie A.C. Oberkönig die Jury der diesjährigen "Austrian Fashion Awards" am Take Festival überzeugt. Sie gewann den "Modepreis des Bundeskanzleramts", der mit bis zu 18.000 Euro ein einjähriges Arbeitsstipendium finanziert. Was die Designerin damit...

Selbstbestimmt leben. Neu anfangen. Regelsysteme reflektieren, umgehen und löschen. Das ist der Gedanke hinter der Kollektion "Press Reset" der Modedesignerin Flora Miranda. Bei den diesjährigen "Austrian Fashion Awards" hat sie den "Outstanding Artist Award für experimentelles Modedesign" des Bundeskanzleramts gewonnen. Im Interview verrät die Designerin...

Kunst und Mode fusionieren. Kreativität fördern. Ein Netzwerk schaffen. All das ist "WEARETHEFACES", eine neuartige Designagentur mit Sitz in Kopenhagen und Wien. Beim diesjährigen Take Festival haben sie ihre erste Kollektion vorgestellt, die nun im Rahmen eines Pop-Up-Events im Off-Space der Austrian Fashion Association erneut...